Verbringt man den Ostersonntag in der Familie, finden sich meist genügend freudige Esser am Tisch, die sich darum bemühen, die hübsch gefärbten Ostereier aus der bunten Schale zu pulen. Dieses Jahr bin ich in Berlin geblieben, habe selber eine Menge Eier gefärbt und Freunde zum Brunch eingeladen. Zu viel Pfannkuchen, zu viele Waffeln und sonstige Leckereien gab es, sodass doch noch hartgekochte Eier übrig geblieben sind. Was mache ich nun damit? Kreative Resteverarbeitung ist angesagt:

IMG_1081.jpg


Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g grüner Spargel
  • 3 hartgekochte Eier
  • 8 kleine Cornichons oder 2 EL Kapern
  • 3 Frühlingszwiebeln, in Röllchen geschnitten
  • 4 EL Kokosmilch (die Creme) oder Joghurt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 Zitrone, davon der Saft
  • 1-2 TL Curry, je nach Geschmack und Schärfe
  • Salz Pfeffer

 

Spargel 5 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. Abgießen und kalt abschrecken.

Frühlingszwiebeln, Gurken und Spargel in Röllchen schneiden. Eigelb und Eiweiß getrennt klein schneiden und alles vermischen.

Kokosmilch, Öl und Zitronensaft zu einer majonnaisenartigen Creme vermischen. Mit Curry, Salz und Pfeffer würzen. Salat der Sauce vermischen.

spargel-eier-salat




Comment

Follow