Zitronig-blumig. Zitronenverbene schmeckt leicht zitronig, aber keineswegs sauer und erinnert an Zitronenmelisse, ist aber blumiger und dezenter. Das Kraut eignet sich daher hervorragend für Fisch-Gerichte oder aber Obstsalate und harmoniert hervorragend mit Thymian und Basilikum, passend zur Melone und zu den Tomaten. Der Fettlöslichkeit der Aromen wegen, ist die Avocado ein guter Partner.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1/4 Galia-Melone
  • 1 Avocado
  • 2 reife Tomaten
  • 3 Zweige Zitronenmelisse
  • 2 Zweige jungen Thymian
  • 1 Handvoll Radieschen
  • 1 EL neutrales Öl (z.B. Traubenkernöl)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitrone

Zubereitung:

Melone schälen, entkernen und in feine Scheiben schneiden. Avocado, Radieschen und Tomaten ebenfalls in Scheiben schneiden. Alles auf einer Platte anrichten.

Mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit die Avocado nicht oxidiert. Salzen, pfeffern und mit etwas Öl beträufeln.

Kurz vor dem Servieren erst mit Thymianblättchen und Zitronenverbene garnieren. Dazu Knäckebrot (hier Blumenbrot) oder Brot servieren. 

 


2 Comments

Follow