Chapatis:

Mehl und Salz ca. 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten, mit einem feuchten Tuch bedecken und ca. 20 Min. ruhen lassen.

Die Hände mit etwas Öl einreiben und den Teig nochmals 5 Min. kneten und anschließend in 5 gleich große Stücke Bälle teilen.

Die Bälle flach drücken und anschließend von Innen nach Außen dünn ausrollen.

Eine Eisenpfanne auf mittlerer Hitze erwärmen und den Fladen darin für 10 Sek. backen. Den Fladen wenden, die Temperatur erhöhen und ca. 1 Minute backen, dabei immer wieder wenden.

Die Brote sollten luftig wie ein Ballon aufgehen. Man kann auch etwas nachhelfen, wenn die ersten Blasen entstehen, indem man an den Stellen, die noch nicht aufgegangen sind, die Fladen mit einem Holzlöffel etwas drückt. 

Die fertigen Brote in ein Tuch einwickeln, damit sie warm bleiben und nicht trocknen.

Curry:

Karotten und Kürbis in Würfel schneiden. Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Kürbisblüten waschen und vorsichtig trocken tupfen.

Das Öl in einem breiten Topf erhitzen. Zwiebel, Ingwer, Knoblauch und darin ca. 1 Min. andünsten. Koriander, Fenchel und Currypulver dazugeben und ca. 2 Min. mit anschwitzen.

Gemüse, Lorbeerblätter und Sternanis dazugeben und 2-3 Min. andünsten. Die Brühe dazugießen, mit Salz und Pfeffer würzen und alles offen bei mittlerer Hitze ca. 25 Min. köcheln lassen.

Curry mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Blüten in die Brühe geben und 2-3 Min. garen. Das Curry auf tiefe Teller verteilen und mit Joghurt und Fenchelblüten garnieren. Mit dem Brot servieren.

 



Zutaten für ca. 5 Chapati-Brote:

  • 200 g helles Weizenmehl (Durum Weizen)

  • 50 g Vollkornmeh

  • 125 g lauwarmes Wasser

  • 1/2 TL Salz

  • Öl    

Curry-Zutaten für 2-3 Personen:

  • 300 g Hokkaido-Kürbis
  • 200 g Karotten
  • 4-6 Kürbisblüten
  • Frische Fenchelblüten
  • 1 Zwiebel
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 10 g frischer Ingwer
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • 1 TL mildes Currypulver
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Sternanis
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • griechischer Joghurt zum Servieren

Comment

Follow