Name *
Name

Das Glück. Genuss ist für mich die Freude des Tages. Leben ohne Genuss wäre undenkbar, vermutlich auch weil ich von Kindesbeinen an Kochkultur miterlebt habe. 

Die Erinnerung. Als ich als Kind auf dem Schulweg mittags nach Hause lief, spielte ich in Gedanken immer das Mittagessen-Rate-Spiel, bei dem es darum ging an den Gerüchen, die die Straßen um die Mittagszeit füllten zu erraten, was wohl gerade in den Töpfen köchelte. Je näher ich meinem Elternhaus kam, desto mehr stieg die Vorfreude auf das, was meine Mutter liebevoll auf den Tisch zaubern würde. Gekocht wurde jeden Tag, manchmal sogar zweimal. Der Duft meiner Kindheit ist erfüllt von Basmati-Reis und Ratatouille - französischer Kochkunst gepaart mit persischer Esskultur. 

Der Geschmack. Die Liebe zum Essen, die Freude am kreativen Kochen und mit Freunden am Tisch zu sitzen, hat mich dazu gebracht, Rezepte zu teilen.

 Ich finde es spannend Gerichte zu kreieren, die immer genau zu meiner Stimmung passen und zum Wohlbefinden beitragen, so kam es zu "Épicée", was so viel bedeutet wie "gewürzt". Gewürze sind für mich nicht nur ein Würzmittel, sondern auch Glücksmittel, Erfrischung oder Wärmequelle. Safran zum Beispiel ist als Glücksmittel, Ingwer als belebende Wurzel bekannt.

Die Geschichten. Möchtest du ein nettes Wort, ein Projekt, eine Idee, Kritik, einen Kaffee mit mir teilen oder hast du Fragen?

Ich freue mich über Post. Schreibe mir an hallo [at] epicee [dot] de